Monatsarchiv für Februar 2013

Bettini

Wer ist wer

1-IMG_2591

Ein Roki und ein Luigi als Süße Nascherei…

4-IMG_2586

Ja gut sie liegen etwas verkehrt herum…schwierig für Euch sie wieder zu erkennen?

3-IMG_2588

Aber noch mal zu schauen.

2-IMG_2585

Die zwei Süßen. Wir haben sie auch zum fressen gern.

Nur Beule geht beleidigt dran vorbei. Wieso sitzt keine Katze mit im Körbchen?

Püüüh, weil kein Süßwarenhersteller weiß, wie gut wir uns verstehen.

Beleidigter Kater Beule

Bettini

Besuch

Liebe Gassitante…..

 2-IMG_2609

 es ist wahr……

 

1-IMG_2599

die Rasse Briard vermehrt sich….. 

4-IMG_2625

Es macht total Spass im Schnee zu toben.

5-IMG_2637

Selbst der Chef hat  nix dazu gesagt das da noch einer war.

7-IMG_2647

 

Beule hat auch genau geguckt was da durch unser Haus lief. Aber dann war der Kleine Yari breit.

6-IMG_2646

Hoffentlich sehen wir uns bald wieder. Diese Freundschaft muß vertieft werden. Dann gehen wir vieleicht  zu zweit zum Hundetreff und die M. befreit uns von den Kletten. Das wird lustig.

der Luigi

Bettini

5.Geburtstag oder 11./12.?

Ich weiß noch genau mein lieber Roki wo wir vor 5 Jahren waren. In Isum haben wir dich geholt, 800 km von zu Hause weg.

Du hast weinend im Auto gesessen und wolltest von dort nicht weg. Beim Vorstellen meiner Familie die uns beherbergt hat, hast Du dich geweigert den Garten zu betreten. Meinen Bruder hast Du gleich angeknurrt…. die Schwägerin durfte mit dir schmusen.

An der ersten Tankstelle auf dem Heimweg haben wir angehalten und dich „bestochen“. Wir haben eine Bockwurst geholt.

Zu Hause war der Schreck dann perfekt. Du hast dich geweigert mit ins Haus zu gehen und auch sonst wolltest du mit keinem irgendwohin gehen. Ständig war in deinem Gesicht zu lesen: Wo ist die Tür das ich hier endlich abhauen kann.

Du hast es uns nicht einfach gemacht. Viele Menschen haben uns mit Rat zur Seite gestanden und unseren Mut den wir brauchten immer wieder angekurbelt.

Du hast uns eine lange Zeit konsequent ignoriert.

Gleich muß ich heulen, 5 Jahre und wir haben einen wunderbaren Hund. Irgendwann haben die vielen Ratschläge Früchte getragen. Ich weiß nicht mehr genau wann das war.

Du hast dir deine Freunde rausgesucht:

2-DSC02283

3-IMG_2799

5-IMG_2360

1-DSC02279

4-IMG_3510

Unsere Zuckerschnute:  Heute ist dein Nenn-Geburtstag und wir haben keine Geschenke für dich. Das ist ja auch nicht schlimm, denn du hast jeden Tag Geburtstag. Du bekommst jeden Tag etwas, was du sehr gern hast. Käse, Fleischwurst, Fleisch, Gemüse, sonstige Leckererin und  Liebe. Kauknochen sind nicht mehr so dein Ding.

Deine Vitalität / Gesundheit ist bei Minusgraden hervorragend. Zu Hause liegst Du in deiner Höhle und da macht dir die Wärme nichts aus. 

Du bist auf jeden Fall unser erster „richtiger“ Hund – so hast Du uns gefordert. Aber Du gibst uns immer etwas zurück, zuallererst Vertrauen, auch Deine Liebe für die heimische Meute und immer das Gefühl, das wir eine Einheit sind. Und wenn die Tage manchmal Dunkel waren, dann warst Du das Licht im Grau… Zusammfassend können wir sagen: schön das Du bei uns bist und wir noch schöne Tage miteinander verbringen werden.

Es gratulieren ganz herzlich

Kater Beule, Jungspund Luigi und Deine Leinenhalter

Bettini

Wenn es jetzt nicht klappt….

…wann dann.  Luigi und sein Frauch gehen so ihren Rundgang und Luigi hockt sich hin, macht, was gemacht werden muß. Frauchen bewaffnet sich schon mit der Tüte und unserer Hektiker springt nach von und ist fertsch!

Frauchen musste schmunzeln und hat an Euch gedacht und Eure Kraft der bildlichen Vorstellung. Beim Springen war noch etwas :mrgreen:  das hat seinen Weg auf Frauchens Schuh gefunden.:evil:

Drum geht Frauchen heute Lotto spielen….vieleicht klappts ja.

Darüber vergessen wir mal, das der kleine Depp sein eigenes Kopfkissen gemetzelt hat.

1-IMG_2595

2-IMG_2597

der Luigi…. der jetzt bei 64 cm und 28 kg ist und noch viel bunte Knete im Kopp hat :twisted:

 

Bettini

Suchspiel

Frauchen ist nachmittags langweilig. Deshalb versteckt sie irgendwas und wir müssen es dann füe sie wieder finden.

3-IMG_2574

Irgendwo unter den Spielis liegt was. Roki der Streber findet alles sofort.

2-IMG_2567

Für Luigi hat Frauchen es schwieriger gemacht. Der nimmt nicht seine Nase sondern seine Augen. Das muß geübt werden.

1-IMG_2565

Hat er aber dann doch gefunden. Beule wollte auch suchen…..

4-IMG_2576

Während wir und unsere Hühnerhälse erarbeiten mußten hat der freche Kater einfach mal geklaut!

Empören sich Roki & Luigi

BlauBaer

Leinen los !

…heißt es auf See und ja, bei uns auch – zumindest früh am Morgen, wenn Herr Chen seine Runde dreht. Nicht nur das Leinen ja Grenzen sind, nein, sie sind manchmal auch Auslöser von Ungemach aller Art. Mal hat die Fellnase einen Impuls (und Herrchen nicht unter Kontrolle) zum rennen und mal gerät der Zweibeiner in’s Straucheln und der Hund wird gezerrt. Also Leinen los – Roki kann ohne Leine los…

Wie auch immer, früh darf Roki immer seinen Kurs bestimmen und hat besonders bei den Minusgraden und dem Schnee doppelte Freude. Er schnüffelt im Schnee, sucht kleine Leckereien und rennt einfach nur aus Lebensfreude. Autos lassen wir vorbei und Menschen sind sowieso langweilig.

Also stapften wir Beide so durch den dämmernden Morgen und da kam „Husch !“ eine Katze aus der Toreinfahrt gelaufen, nicht schnell, aber mit einer gewissen Eile. Und dann kam „auf spitzen Füßen“ Herr Fuchs hinterher gestiegen! Und Herr Roki? Der wollte dem Fuchs hinterher – aber schnell !

Wie bei der Fußball-WM im Endspiel sah Herrchen seine letzte Chance in einer Möglichkeit: ein beherzter Hechtsprung und der Hinterlauf von Roki war mein!  Ja, er hat mächtig protestiert und ja, die Nachbarn haben geguckt und gelacht. Aber Roki blieb da und ich war heilfroh. Zum Glück lag heute keine Matsche auf der Straße, sondern ganz sauberer Schnee – und damit tat es dann auch nicht weh.

Das verdutzte Herrchen mit dem eingeschnappten Roki

Bettini

Psssssssssssst

Nicht stören Frauchen: Wir schlummern tief und fest. Roki immer mit offenen Augen.

Die Rasselbande

Bettini

Wischen

Frauchen hat einen Wischknall. Herrchen einen Staubsaugerknall. Die werden hier fast täglich eingesetzt. Staubi sowieso und gewischt wird auch fast täglich. Am Anfang rannte Luigi immer im gewischten rum. Frauchen hat gar nix gesagt und ihn auf die Strafbank gesetzt.

 Wenn jetzt der Wischeimer klappert, dann sauseln beide auf  ihre Plätze.

Selbstverständlich ist auf dem Tisch eine kleine Schale mit zufällig runterfallenden Leckerchen :razz:

Na und der will ja nie gestört werden.

Beule ist ordentlich schlank geworden. Da hängt damit zusammen, das er seine Babysitteraufgaben sehr ernst nimmt. Frauchen sagt,  jetzt sieht er toll aus. Obwohl er zu Luigi an den Napf gehen kann und sich was rausholen darf. Luigi ist da ganz lieb. Ich würde ihm was husten

Euer Roki