Monatsarchiv für Januar 2015

Bettini

2. Beitrag : Roki

Wir wissen ja nicht so genau wie alt Roki ist. Genau wissen wir, dass er bald seinen 7. Geburtstag bei uns feiern wird. Unser Hunde-Stefan hat ja irgendwann einmal erzählt, das Luigi  als Rudelführer sich durchsetzen kann / wird. Genauso ist es auch gekommen. Ohne viel trara. Irgendwann haben wir gesehen, das nicht mehr Roki vorn liegt, das er sich in die Ecke quetscht, das er Luigi den Vorrang lässt.

Aber Luigi ist ein feiner Kerl, die Hunde reden stumm miteinander. Wenn Roki vor einem Platz steht auf dem er gern liegen möchte, steht Luigi auf und macht Platz. Sie pinkeln zusammen und rennen zusammen. Roki erfindet das Spielen völlig neu. Luigi  weicht immer geschickt aus und irgendwie haben alle Spass miteinander. Luigi weiß immer ganz genau, wann Roki bloß brummelt und wann es Zeit ist aus dem Weg zu gehen. Manchmal überrennt er einfach den Rentner und manchmal traut er sich nicht vorbei. In Menschensprache würden wir sagen: Sie haben Respekt voreinander. Faszinierend ist auch wie sehr Roki auf Luigi reagiert. Roki ist total taub mittlerweile. Wenn wir heimkommen kommen, haben wir eine „Beobachtungsluke“. Rennt Luigi los, dann rennt Roki mit. Kommen wir mit Luigi heim, dann merkt er es nicht. Das ist schon ein bissel traurig, aber Roki sieht es wohl nicht so.

Im letzten Jahr hat Roki sich die Seite ganz doll aufgebissen. Beim Tierarzt eine völlig neue Situation. Ein vor Angst schlotternder Roki war dort auf dem Tisch. Der hat vergessen das er sich sonst „durchgebissen“ hat. Keine Ahnung ob Hunde auch Demenz bekommen.

Die Gassirunden sind Altersgerecht. Wir gehen nicht mehr Gassi, sondern „stehen“ Gassi. Zuerst mit Roki gehen, weil es dauert eben, da friert unsereiner leicht. Es gibt auf der Runde besondere Sträucher. Nicht hoch. Also vertrocknete Astern… so 25 cm… die habe es in sich. Da kann man  25 cm nach unten lesen, an jedem Halm! Dann noch dreimal drehen bis zur richtigen Position und selbst einen Artikel verfassen. Das dauert! Nee, in den Garten kackt Roki nicht, auf gar keinen Fall. Wir müssen bis zum „Klo“ auch nicht weit gehen.  Hauptsache der Garten bleibt sauber.  Roki und in den Garten pullern ist auch speziell. Erst mal auf die Wiese legen und schauen und schauen…. was sagt Frauchen??? Häh, naja dann geh ich vieleicht mal hin. Rennen tut Roki schon noch kurze Strecken. Er denkt dann warscheinlich das Luigi irgend was besonderes entdeckt.

Immer wieder ein Erlebnis ist Schnee, den liebt Roki. Jaja, ein rüstiger Rentner, mit weisem Bart.

Was schön ist, das wir wieder mehr Besuch bekommen können. Früher haben wir Roki immer separiert. Er war mit im Zimmer und es gab eine klare Abgrenzung. Jetzt ist alles kein Thema mehr. Jeder kann an ihm vorbei gehen. Natürlich passen wir auf den Mindestabstand auf. Aber Roki ist einfach nur froh wenn er schlummern kann und seine Familie da ist. 

Was sehr schade ist. Roki geht auf keinen Fall die Treppe im Haus hoch. Wenn Herrchen nicht da ist und die 25 kg hoch schleppt, dann schlafen alle bei Roki. Der würde es wahrscheinlich nicht merken wenn er allein ist, denn meistens schläft er wie im Koma.

Ja der Roki, hat ein ganz schmales Gesicht bekommen, die Muskulatur ist auch nicht mehr so fest. Er fällt deutlich mehr hin. Leider ist das nicht zu umgehen. Herrchen hat sich morgendliche Massagethapien für Roki angeeignet, damit er in die Gänge kommt.   Die Leine ist so locker, dass er wirklich alle Bewegunergsfreiheit hat die er braucht. Meist schleift sie auf dem Boden mit. Andere Hunde interessieren ihn auch gar nicht mehr. Mein Gott Roki: Dafür haben wir ein paar Trainer verlottert, die es gebraucht hat. 🙂

Zeitg aufstehen tut Roki auch nicht mehr, es muß schon taghell sein. Er schaut, was wir machen und bleibt einfach liegen. Als gäbe es uns nicht. Irgendwann kommt er dann. Treppe runter geht ja.

1-20140122_131846

Die liebste Beschäftigung. Zum Gassi muß man den Herren schon abholen.

2-20141029_081748

Zu pflegen geht Roki ganz schwierig. Er hat an unterschiedlichen Stellen, am ganzen Körper verteilt, Pusteln. Ich habe immer Angst sie beim Bürsten aufzureissen. Immer nur mit kleinen Schritten geht es voran. Sehr nach Rokis Wünschen den er hasst Pflege.

Naja und laut Gesetz würde Roki die Pflegestufe 2 zustehen. Monatlich derzeit glaube ich, würde er 40,00 € an Pflegehilfsmittel bekommen. Die wir auch brauchen. Für ein tgl. sauberes Bettchen benötigen wir schon lange Zeit Bettunterlagen. Die Blase macht sich selbständig. Läuft einfach davon. Aber so geht alles gut zu händeln.

Aktuell gehen wir heute noch zum Tierarzt. Warscheinlich war eine Hundefutterdose nicht in Ordnung. Luigi hat auch leichte Probleme mit dem Stuhlgang. E ist jung und schafft es mit Reis. Bei Roki brauchen wir den Tierarzt.

Naja, nun weißt ihr erst mal wieder Bescheid.

Euer Roki,Luigi & Beule

 

 

 

Bettini

1.Beitrag: Sorgenkater Beule

Vor einem Jahr haben wir von Beule berichtet, da hatte er eine Virusinfektion. Irgendwie hat er sich seit damals nie richtig erholt. Wir haben ihn immer mal beim Doktor vorgestellt, aber er war nicht unzufrieden. Eine Zeit haben wir auch gedacht, wir müssen ihn gehen lassen.. :sad:

Vor einem Vierteljahr haben wir ihm dann noch mal Blut abnehmen lassen und dabei kam heraus, dass er eine Schilddrüsenüberfunktion hat.

Ab da mußte er tgl. 1 Tablette nehmen. Was er auch Gott sei Dank macht. Er hatte nur noch 3500 gr. gewogen und hat sich nun stabilisiert auf 3850 gr. Wir sind über jedes Gramm froh. Er war ganz schön zerzupft… Jetzt sieht er wieder gut aus. Das er jetzt mehr Ruhe braucht erkennen wir daran, dass er sich mehr in sein Zimmer zurückzieht und allein schläft. Und  Luigi verkloppt er nur noch wenn er Lust hat.

Nach der letzten Blutabnahme war der Doktor der Meinung, die Tablettendosis auf 2x aufteilen zu müssen. Das ist total blöd. Morgens hat Beule keinen Hunger. Wie bekommt man nun die Tablette in die Katze? Wir haben uns ganz schön unter Druck gesetzt. Jetzt ist es uns wurscht. 5mg muß er nehmen und der Tag hat 24 h. Ist eben eine Katze, die frisst wenn sie Lust hat.

Beule weiss auch genau um was es geht. Er kann perfekt die so schön eingewickelte Tablette extrahieren und ausspucken, um dann ganz der kleine König -> einfach die Tablette ohne etwas einfach runter zu schlucken. Ich sag nur: verrückte Katze.

2015-01-16 002

Das kleine Kügelchen ist die eingewickelte Tablette. Ne die Tablette lag 10 min. da. Das ist der Dose ist zwar das gleiche….schmeckt aber vieeeeeeel besser. Die Kreativität um Beule etwas schmackhaft zu machen…. alles was Katerchens gern fressen – das wird geschreddert und dann entweder mit Eigelb oder Malzpaste als Klebstoff geformt. Und wehe es ist  jeden Tag das Gleiche! Abwechslung wird hier groß geschrieben.

Wenn sie drin ist, ist immer große Erleichterung bei allen. Manchmal müssen auch die Hunde mithelfen und etwas vorkauen.:twisted:

Beule ist nun auch seit einem Jahr Stubentiger. Ist besser so.

Das war der erste Bericht.

Euer Roki, Luigi & Beule