BlauBaer

Veränderung

Nach 6 Wochen ist das eingetreten was uns Carola prophezeit hat:

Luigi verändert sich.

Am Wochenende ist mir der Satz rausgerutscht „In Dich ist wohl Roki reingesprungen…“

Damit war der „späte“Roki gemeint, der Entspanntheit für sich entdeckte und bei uns bleiben wollte… 

Na klar, Frau Chen macht ganz, ganz viel mit ihm und legt z.B. im Haus und Garten jeden Tag leckere Käsespuren, aber nicht mehr so leicht wie früher. Und Kommandos ohne Antwort haben schnell eine Konsequenz für ihn, ohne dabei zu bestrafen, sondern das gewollte Handeln zu belohnen. Die Runden sind jetzt kleiner geworden und auch langsamer/bewusster. Und es geht munter weiter.

Cool ist, das der Luigi abends von sich aus in Rokis Schlafschale steigt und länger bei uns bleibt als draußen auf den kühlen Fließen. Und selbst Kuscheln ist jetzt eine Option die regelmäßig eingefordert wird.

Gerade bauen wir nochmal „schnell“ ein Gartenhaus und Luigi liegt bei uns, sucht die Nähe und verzichtet auf das Anstarren der Straße und deren Benutzer…

Noch Augenscheinlicher ist die Bestechlichkeit, früher undenkbar, heute ein Mittel für uns zu Belohnen. Beim Grillen ist er meistens nicht weiter als 5m weit weg, obwohl er nie gewürztes Fleisch von uns bekommt – stattdessen Käsewürfel oder „aufgepeppte“ Hundekekse.

Und noch eine Prophezeihung hat sich erfüllt: Mir werden die Augen viel schneller wässrig, wenn mich jemand auf Roki anspricht… Aber alles hat seine Zeit.

Viele Grüße von

Luigi, Beule und den Leinenhalter

 

2 Kommentare zu “Veränderung”

  1. Isiam 07.10.2015 um 22:29

    Ach ihr Lieben,
    auch Isi hatte sich nach und nach verändert…
    Auch werden wir unsere Momo nie vergessen, aber es rollen nur noch selten Tränen.
    Ich wollte neulich hier schon kommentieren, es funktionierte nicht.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

  2. Uweam 21.10.2015 um 19:37

    OK, Danke für den Hinweis. Manchmal ist die Seite nicht so schnell wie sie sollte, keine Ahnung warum…

    Wir müssen eigentlich 50 Beiträge verfassen, so viele Bilder und Erlebnisse gab es.

    Ach ja, die Liebe Zeit.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben