BlauBaer

Neues und Altes

Jetzt hab ich mal in der Fotokiste gekramt und hab das Bild gefunden, das muss ich nicht kommentieren…

Hier kommt keiner vorbei!

Hier kommt keiner vorbei!

Gruppenkuscheln

Gruppenkuscheln

Monsieur Luigi hat beschlossen, die übergesprungenen „Roki-Gene“ zu behalten und so kommt es, dass Luigi ab sofort Futter interessant findet, bei Gelegenheit vom Couchtisch stehlen geht, direkt am Essenstisch sein möchte, auch mal jammert wie verloren er doch ist wenn wir mal ohne ihn die Etage wechseln (nicht das Haus verlassen), er mit dem Kater zusammen eine Runde pennt – mit 20cm Abstand und ohne zu nerven….

 

Tja, unser Kater Beule hat sich gut arrangiert mit dem Tabletten schlucken wegen der Schilddrüsenunterfunktion. Alles gut und entspannnnnnnnt… Letzteres kommt aber eher daher, dass die Taubheit von ihm Besitz ergriffen hat. Und nur wirklich laute Geräusche oder Bodenschwingungen nimmt er noch wahr.

Augenscheinlich wird es immer dann, wenn er im Traum erst kämpft und dann wach wird. Dann guckt er verpeilt aufgeregt und hektisch links und rechts, macht den Hals lang und kriegt sich erst dann langsam ein. Nun ist er drauf und dran sein 15. Lebensjahr zu vollenden und lässt es erst jetzt zu das wir ihm vorsichtig den Bauch streicheln… Alles hat eben seine Zeit.

 

Zwischenzeitlich gab es auch mal Urlaub im Spreewald. Das war ein Abenteuer: Luigi’s erste Tour im Kanu. Also wirklich, die Welt ist immer so… gemein? Reizvoll? Anrüchig?

Hier schnattern Enten vorbei, da schreien Kinder, im Wald rennen Pferde am Fließ entlag, die Kühe stehen direkt am Ufer und machen befremdlich „Muuuhhhhh“.

Stille auf der Spree

Stille auf der Spree

Schlangenkönig

Schlangenkönig

Zwischenstopp zu Mittag

Zwischenstopp zu Mittag

Pferde allein im Wald

Pferde allein im Wald

Kunst einmal anders

Kunst einmal anders

 

Es gab Spreewald typisches Essen: Fisch, Kartoffeln, Quark und Leinöl. Wie immer ist Urlaub viel zu kurz.

Themenwechsel: Und dann wären da noch die vielen, vielen Übungsstunden und eine junge, zottlige Briarddame. Ein Traum…. Aber dazu später!

 

Der Luigi, der Kater und die Leinenhalter grüßen Euch

:mrgreen:

2 Kommentare zu “Neues und Altes”

  1. Joy und Richelieuam 18.11.2015 um 09:15

    Hallo Ihr Lieben,

    schade, das es kein Foto von Luigi im Kanu gibt 🙂 Ich glaube der Herr Richelieu fände das auch sehr interessant – die Frau Joy würde kein Pfötchen auf so etwas setzen. Naja, vielleicht täusche ich mich, manchmal ist sie mutiger als ich es denke……aber meistens ist sie eher von großer Vorsicht geprägt.

    Wenn ich eure Berichte so lese, dann glaube ich, dem Luigi ist es mit Roki wohl ähnlich ‚ergangen‘, wie es Richelieu mit Joy ergeht. Es gibt viele Verbote für ihn. Wenn sie zu meinen Füßen liegt, dann darf er nur bis zu einer gewissen Distanz ran kommen (sie liegt aber meistens lieber etwas abseits in Beobachtungsposition – Glück für Richelieu), sie bestimmt, was er spielen darf und wo er lang darf, wenn sie in der Nähe ist. Sie ist absolut seine Cheffin. Wäre er allein (was hoffentlich noch sehr lange nicht so sein wird), würde er sicher ganz andere Verhaltensweisen an den Tag legen. Schon spannend, so ein Team.

    Und das erste Foto ist eine Wucht, sehr herzig 🙂

    Es ist schön, von euch zu hören!

    Liebe Grüße
    von Joy, Richelieu und den Futterträgern

  2. Isiam 31.12.2015 um 11:59

    Wir wünschen euch für 2016 alles Gute, und sind auf die Briard Dame gespannt!!
    Liebes Wuffi Isi mit Grüßen von Heidi,
    die das erste Foto traumhaft findet ……

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben