Archiv der Kategorie: Allgemein

Begegnung

Heute Morgen beim Spaziergang durch den Wald kam uns ein wunderschöner deutscher Schäferhund entgegen. Ein ganz wuschliger, das recht Ohr steht nach links und das linke Ohr nach oben. Der Weg war schmal.

Als wir ihm das letzte mal begegnet sind, war es von Bellen und in die Leine springen gekennzeichnet. Heute war es günstig. Frauchen hat von weitem gefragt,  ob wir die Hunde mal aneinander schnüffeln lassen können mit lockerer Leine. Der Mann schien nicht begeistert. Hat es aber zugelassen.

Jetzt können beide Besitzer entspannt mit ihren Hunden die Gassirunde geniessen, denn die Hunde können es auch. Jippi. Eine freundliche Begegnung, ohne wenn und aber.

Wieder ein kleiner Tropfen zu unserem Glück. :lol:

der Roki, der lernen muß die Kamera immer zu Frauchen zu bringen

Am Abend

…ist Roki immer körperlich so fertig, dass er – einmal reingelegt – aus seiner Schlafstelle nicht mehr rauskommt. Welche Verrenkungen beim schlafen so fabriziert werden, ist manchmal schon spektakulär. Aber hier meinte er mit einem leichen blinzeln: „Ich schlafe nicht – ich denke nur nach.“

Roki schläft nicht - er denkt nach

Wer’s glaubt… :mrgreen:

Am Morgen

Mit dem beginnenden Tag sind wir schon oft auf den Beinen, damit mit der zunehmenden Wärme die Runden mit Roki nicht zu kurz ausfallen müssen. Wir schleppen jetzt den Beißkorbb mit, damit im Falle eines Falles auch mal Kontakt zwischen den Hunden stattfinden kann, ohne das wir imme gleich ein Zivilverfahren am Hals zu haben 😉

dsc01945

Unser Städtchen erwacht aus seinem Winterschlaf und die verliebten Bäume zeigen nun letztmalig ihre umschlungenen „Arme“.

Verliebte Bäume

Zur Zeit findet ja die alljährliche Krötenwanderung statt und die armen Dinger müssen vor den „grünen“ Autofahrern geschützt werden – leider halten sich nur wenige an die vorgeschriebenen 30km/h. Im nahen Spitzgrundteich legen sie ihre Eier in großen Trauben ab – eine gewisse Ähnlichkeit mit Weintrauben ist gut zu erkennen.

Krötenlaich

Der gesamte Uferbereich wird dabei von diesen kleinen Kerlen bevölkert. 

Rotbauchkröte (unter Wasser)

Bei der Gelegenheit trafen wir diese zwei Kollegen von der Bankenaufsichten, ähh Entermänner natürlich :grin: 

dsc01952

Und dann war ich gestern mit Frauchen unterwegs, weil ja meinn Herrchen sich ständig hinter seiner Arbeit versteckt. Dieses mal wieder auf unserer Lieblingswiese bei Moritzburg – Winterbilder kennt Ihr ja schon.

Das ist die bekannte Moritzburg, ein Lustschloss August des Starken

Endlich frei rennen

Wenn die Sonne das Fell erwärmt, ist Roki ziemlich schnell breit.

Kommt da jemand?

Auch wenn er liegt: seine Augen, Ohren und vor allem die Nase sind ständig beschäftigt.

Käsekuchen !

Bei dem Blick schmilzt jedes Herz, oder?

Und dann blühen in den Wäldern die wilden Anemonen, über große Flächen sieht das einfach nur grandios aus. Die vielen Stubenhocker verpassen das schönste des Frühlings…

Wilde Anemonen

Und den Rest der Erlebnisse erzähle ich Euch morgen – versprochen !

Hundetreffen in Weinböhla

Wie fast jede Woche treffen wir uns mit vielen anderen Leinenhaltern um mit Lanis Hundeschule den Vormittag zu verbringen. [singlepic id=6 w=480 h=320 float=center]

Die Begrüßung war wie immer sehr lautstark, besonders wenn neue Hunde in die Gruppe kommen.Ganz schön viele neue Hunde, ein Jack Russel,[singlepic id=33 w=320 h=240 float=center]

 ein Schnauzer [singlepic id=25 w=320 h=240 float=center]

und ein Labi. Der mußte zuerst dran glauben. [singlepic id=28 w=320 h=240 float=center]Irgendwie muß ich mal sagen: „Hier tanzt alles nach meiner Pfeife“!  Bloß dieser kleiner Jack,  an dem kleinen Luder kam ich nicht vorbei. Zähnefletschend und sehr selbstbewußt. Hab’sch ihn eben in Ruhe gelassen, kleiner Spring-ins-Feld. Überall und nirgens aber immer dabei. [singlepic id=23 w=320 h=240 float=center]

 Tja, und dann hatten wir ein Herr T. Abenteuer

Frauchen is immer noch ganz aufgebracht. Kommt ein schwergewichtiger Mann mit nem Mercedes (E-Klasse) auf dem Feldweg gefahren, um zu Fragen was die Hunde da ! sollen.  Alle mußten aufs Feld ausweichen, da ja der dicke Benz kam. Hunde vom Feld!  Hier ist Naturschutzgebiet und Hunde ham da nix zu suchen und wehe er findet einen Hund auf seiner Wiese.

Isch hab noch kein Schild gesehen,  auf dem steht Privatbesitz!  Aber ein Schild mit dem Zeichen „Durchfahrt verboten“ schon. Er sagte,  er hätte auch Hunde. Wo sind die denn, eingesperrt?  Die dürfen wahrscheinlich nicht Gassi gehen.:evil:    Alles in allem nur sinnloses Vollgepöpel derer,  die etwas für ihren Hund tun.

:idea:, Roki wenn wir ihm mit seinen Hunden begegnen, müssen wir die Hunde fragen, ob es denen gut geht. Oder ob sie Hilfe brauchen. So machen wir das.