Dresdner Hundetreff

Auto auf, Hund rein und dann musste ich mal wieder sagen, dass ich Null Bock hab auf Auto fahren. Aber die Leinenhalter hören nicht auf mich. Wenigstens war als wir ankamen schönster Sonnenschein. 😆 Da wichtigste haben wir aber zu Hause gelassen. Handtuch für Roki und Knipse. Jedenfalls waren schon viele Hunde da und es kamen noch gaaanz viel dazu.

Wir haben es geschafft: unsere persönliche  Premiere – Dresdner Hundetreff an der Elbe.

War sehr schön und ich bin gesauselt was das Zeug hielt.

 

Da ja auch einige kleine Hunde da waren, musste ich natürlich den Maulkorb tragen und das war gut so. Lange ist es gut gegangen und aus heiterem Himmel habsch ’nen Knall bekommen und einen kleinen Papillon (?) angemacht.:oops:

Und dann ist mir etwas passiert was meine Frauchen so noch nicht kannte. Todesmutig hat sich eine Hündin auf mich gestürzt und unmissverständlich gesagt: Lass das!

 

Ich konnte nix mehr erwidern. Frauchen hat sich erschocken und dachte meine Kehle ist durch. Nee nee, nicht mal ein Kratzer. Die hat es drauf, war kleiner als ich und hat den  Winzling beschützt.

Frauchen hat sich mit Herrchen unterhalten und überlegt diese Hündin zu adoptieren. Dann brauch ich nie wieder Maulkorb tragen und zu zweit ist so ein Hundeleben eh schöner.

Pffft,  ham die ’ne Ahnung, ich will meine Ruhe und keine durchgeknallten Weiber um mich rum.

Ob die mir nur Drohen?

Jedenfalls  brauch ich nun meine Ruhe, morgen könnt ihr allein zum Findlingspark fahren. Ich hab mein Laufpensum erfüllt. Meine Leinenhalter hoffen das ich was gelernt hab.

Soo, was’n?

 

Euer verkloppter Roki

 

PS: Kleiner Papillon: Alles OK ? Hab dich erschreckt, Sorry. Danke an Sinchen von meinen Leinenhaltern.  

6 Gedanken zu „Dresdner Hundetreff“

  1. Ps.: Auf jeden Fall darfst du GERNE(!!!) jederzeit WIEDER zum Hundetreff kommen!!!!!!!!!
    Tatsache ist: JETZT interessierst du mich :-)))
    Sorry wenn das blöde klingt!

  2. Hallo Roki: DIE Kleine hatte die Flucht Richtung Straße ergriffen. Herrchens Gelassenheit war “schockierend”, ernüchternd und gleichzeitig Balsam für mich! Er war mit allen dreien am nächsten Tag zur HuWa dabei!!!
    Was dich betrifft: Ich hab da ganz viele “Ideen”, aber ob du die hören willst und sie dir “schmecken”…?
    Sag deinen Leinenhaltern: ist der M. egal! Sie hält dich 1. für einen Kontrollfreak, mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb und 2. für “überfordert”…
    So. Nun dürfen sie böse mit mir sein 🙁

  3. @Joy: Ja Körbchen war drin, ich glaub mir ist lieber wenn mein Frauchen fährt. Da wird mir nicht so schwindlig.

    @Mandy: Essen und Trinken geht ohne Strohhalm! Wir haben gar nicht gemerkt das einer der Kleinen die Flucht ergriffen hat. Gut das wieder alles i.o. ist. Für uns ist immer noch wichtig zu ERKENNEN warum plötzlich der Knall kommt. Denn ganz am Anfang hat er ja auch an ihr geschuppert – und das es ein Mädchen ist war dann in dem Moment egal. Warum nur? Wenn wir das mal herausbekommen, dann haben wir einen Ansatz um Einfluß nehmen zu können.

    Vieleicht hat ja jemand dazu noch ne Idee? 🙄
    das Frauchen

  4. Hallo Roki, auch ICH hoffe SEHR das die Verknüpfung (Lernerfahrung) zu deiner Anmache der Kleinen gegenüber und Sinas Ansage (die tatsächlich so herb wie seit Monaten nicht mehr ausfiel!), stimmig ist! Sinchen schien echt wütend auf dich. Aber ich wusste bereits da, das dir kein Kratzer widerfährt! Dein Hals wird dir trotzdem weh tun. Gute Besserung!
    Angstschreie in der Gruppe, zumal von Kleineren, werden von den Älteren nicht überhört. Und der Kleinen geht es, bis auf den kleinen Schock, laut ihrem Halter gut. Sie wurde wieder eingefangen und rück zu getragen. Auch sie war zum 1. Mal da.
    Ihr Herrchen hat mich in seinem Verhalten und seiner Einstellung schwer begeistert! Unglaublich gelassen und souverän dieser junge Mann!
    Leider hat uns das Unwetter eingeholt und wir schafften es nicht, wie sonst immer, bis zum Bauzaun, sondern kehrten kurz nach euch um. Trotzdem wurden wir klitsche Nass und von Blitzen verfolgt 🙁
    Falls du etwas gelernt hast, lass es uns wissen. Falls nicht…
    Über eine “Urlaubsbetreuung” könnte ich nachdenken 😉

  5. Hey Roki,
    mei, du hattest ja einen tollen und aufregenden Tag. Taffe Hundedame, die dich da ‘angemacht’ hat *gg* Und hattest du dein neues Körbchen mit im Auto, ich meine, weil du keine Lust auf Autofahrt hattest?
    WauWau Joy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere