Ich- der Wachhund

Tja gestern war es soweit. Der Terminplan meiner Leute quoll über und wer nimmt meine Leine zur rechten Zeit in die Hand?

Es wurde Cliff, Stella und Stefan für diese Aufgabe geworben und diese haben mich dann auch erlöst. Frauchen war ganz perplex als Stefan sagte: Roki hat mich angeknurrt!

Aber als ich ihn angesprochen habe, wußte er wer da rein kam und hat mich freundlich begrüßt.

Ja Frauchen…glaubste nun das ich meine Aufgaben ernst nehmen. Hääää! Drundert Stunden später kamen dann beide nach Hause und was macht Herrchen?

Dem Cliff sein Hubschrauber zeigen!

Cliff… das schmeckt nicht! Alles blos fiese Plastik!

Der Cliff kann auch schön lachen.

 

So ihr lieben… vielen Dank für eure Hilfe. Bis in zwei Wochen wieder.

euer Roki

7 Gedanken zu „Ich- der Wachhund“

  1. pah…was die Nacktnasen so denken oder nicht denken 👿
    ich hätte N I E daran gezweifelt das du Herr Roki dein Heim und deine Lieben bewachst ❗
    Da hat der Stefab ja richtig Glück gehabt, dass du ihm nicht die Hose ausgezogen hast :mrgreen:

    5 geb Indi 😉

  2. Hallöchen Super-Wach-Roki,

    gerne wieder, wenn mal Not am Hund ist 😉
    Der Spaziergang durch den Wald mit dir war einfach toll und deine Leinenhalter sind zu Recht stolz auf dich.
    Sei lieb gegrüßt von Stella der Verfressenen,
    Cliff dem angehenden Hubschrauberpilot
    und Stefan, dem Eindringling in schwarz.

  3. Das wußte ich doch, das du dein zu Hause gut bewachen kannst.
    Und einen tollen Tag hattest du auch noch, mit lieben Freunden.

    Liebes WUUUH
    Sally

  4. Herr Roki, keine Sekunde würde ich zweifeln, das du dein Heim bewachst! So ein Knurrer (bei mir auch gern kräftiges Gebell) muss jawohl auch sein, wenn ein ‚Fremder‘ in die Bude kommt.
    Da hattest du einen feinen außergwöhnlichen Tag, gell!
    WauWau Joy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere