So geht es zu

Na Kleiner, alter Haudegen wie gehts:

Klasse, Herrchen.

Hier ist die Frage: Wie kriechen wir alle in Frauchen rein?

 

Da sind wir uns einig.

Wir halten zusammen.

Frauchen möchte sich bedanken. Für die hilfreichen Infos rund ums Auge. Beim Tierarztbesuch hat sie gleich mit den Doc gesprochen und vorsichtshalber eine Ersatzflasche mitgenommen. Falls mal an einem Wochenende die Entzündung wieder kommt, sind wir nun vorbereitet.

Etwas ganz anderes bereitet uns aber Sorgen.

Der Roki

Er hat im Gesichtsfeld rechts kurz vorm Ohr etwas merkwürdiges. Erst dachten wir eine Zecke. Sieht aber eher wie eine Blutblase aus. Keine Ahnung was das ist. Die Schwierigkeit ist,  der Tierazt kann nicht so ohne weiteres im Gesicht vom Roki sich was anschauen. Das dürfen nur „Auserwählte“. Schmerzen scheint er keine zu haben. Er ist Fidel wie man eben so als Renter Fidel sein kann. Mal jagt er über die Wiese wie ein Jungspund und mal hat er keine Lust auch nur eine kleine Gassirunde zu drehen. Das schwarze sieht aus wie geronnenes Blut. Frauchen durfte es aber nicht wegmachen. Herrchen hatte Angst das es dann richtig blutet.

Wir werden mal abwarten was Tante C. dazu sagt. Die gehn wir besuchen und auf jeden Fall ist sie eine „Auserwählte“.

Vieleicht hat ja jemand eine Ahnung oder schon mal sowas gesehen. Jeder Tipp und Behandlung ist willkommen.

das Roki-Frauchen

5 Gedanken zu „So geht es zu“

  1. Leider kann ich euch da nicht helfen, wir hatten sowas noch nicht.
    Aber ich denke da ähnlich wie das Lottikarotti.
    Und ein Tipp, wie kriecht ihr in Frauchen rein 😉 einfach feste drücken und am Besten alle zusammen.

    Liebes WUUUH
    Sally

  2. Emil, der König der Atherome sagt: Es ist zu 99,9% eine Talgdrüse die man leerdrücken kann. Anschliessend desinfizieren, heilen lassen und hoffe, dass sie nicht wiederkommt.

  3. lieber weihnachtshelfer :mrgreen:

    sieht genauso aus wie etwas das ich öfter mal habe: ein atherom, auch grützbeutel genannt. ist eine kleine zyste mit talg gefüllt. je älter die zyste ist desto dunkler ist der talg. ich habe ein paar, die sind schon mehrere jahre alt und wachsen oder sind gleichbleibend groß. dann habe ich ein paar, die werden nach langer zeit kleiner und sind plötzlich weg. und dann habe ich ein paar, die gehen irgendwann auf. das sieht dann genauso aus wie dein foto. letzte woche ist erst eins aufgegangen das war bestimmt schon 5 jahre alt. da trat ganz viel grütze aus die durch das alter schon ganz schwarz war. frauchen konnte es ausdrücken wie einen riesigen pickel. ob es das ist?
    lg vom lottikarotti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere