Schüffelalarm

… wir ziemlich spät zur Abendrunde aufgebrochen, Herrchen blieb an der Gartentür stehen und meinte: Wart mal, zu mir . Da ist noch so was kleines, was du zum Fressen gern hast. Er guckt und guckt und da ist gar kein Hund… auch keine Katze…Ich habe komisch geschaut…. das kenn ich noch nicht und riecht aber soooo gut.

Frettchenalarm!!

Da sind zwei putzige Gesellen und da diese schon eine Weile unterwegs waren, sind wir in entgegengesetzter Runde gelaufen. Frauchen sagt, jetzt weiß ich was Schnüffeln und Nasenarbeit heißt. Die Nase war quasi am Boden festgeklebt!

Ich war fix und fertig. Die hab ich gleich in meine Träume integriert. Wild gezappelt hab ich, sagt Frauchen.

Man oh man, zweimal Parfüm vom Feinsten, Euer Roki

5 Gedanken zu „Schüffelalarm“

  1. frettchen? Frauchänn!!! was ist Frettchen? Kann ich das auch haben?
    “Nein, ich bin grad froh, dass du keine Zecken hast. Andere Blutsauger brauch ich nicht.”

    Häää? Nix versteht
    das BamBam

  2. Waren das Frettchen mit/an Leine?
    Sowas hab ich auch mal gesehen, beim ersten Male dachte ich wat´n das!
    Mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt.

    LG Kiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere