Fam. in Not Teil 2

Heute morgen ging es gleich weiter mit den Übungseinheiten. 5 Min. ist Roki ruhig und dann geht es los. Da ja immer oben der Fernseher läuft für eine halbe Stunde, merkt der Hund nicht das sich Herrchen zur Balkontür wieder reinschleicht. Der hat

sich einen Kochtopf bereitgestellt. Dieser ist dann zum Einsatz gekommen als Roki der Meinung war, jetzt muß ich mal Bescheid sagen. Jetzt muß das ganze Roki-Leid raus. Doooiiiinng, Doing, Doinnng.

SMS von Herrchen:

Aber das GOFFI ( Gott für Wuffi’s) ihn sofort mit einem lauten Schrecken bestraft, ist neu. Wir müssen nur weiter machen damit.

Sofot war Ruhe. Herrchen hat eine halbe Stunde gewartet.

 Eine halbe Stund war Ruhe.

Wollen wir hoffen, dass der intelligente Roki schnell merkt,

dass es allein zu Haus gemütlich ist.

 

Die Roki-Eltern

5 Gedanken zu „Fam. in Not Teil 2“

  1. Hallo Roki,

    Kochtöpfe sind doof und kriegen dann auch noch Beulen. Als ich mal nicht soooo hören wollte hatte Frauchen eine Pulmoll-Dose, Bonsche weggelutscht, sind ja gut für den Hals und dann hat sie kleine Steinchen reingemacht und die Dose mit einem Klebeband zugeklebt. Die Dose kann man so richtig gut ins „Ziel“ schmeißen und sie ist klein und handlich.

    Liebe Grüße
    DJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere