Resümee

Mal kurz berichtet wie der Tag so war.

Ich fand es gar nicht lustig, das ich umquartiert wurde. Sozusagen aus der „Gefahrenzone“ gebannt. Das dringende Bedürfniss immmer wieder vorn zu schauen was da so los ist, hat mein Frauchen dazu gebracht, mich immer  wieder zurück zuschicken. Naja.

Frauchen’s  Bruder hat mir zwei! Wiener Würstchen mitgebracht. Der weiß was gewissenlose Hunde brauchen! Denn danach hab ich die Wade der Nachbarin untersucht. Kann ja nicht hören- man steigt über kein Roki-Hund. Aber nur ganz wenig,  weil mein Frauchen so Laut geworden ist, da mußte ich erst mal gucken, was mit der los ist. Die hat es sozusagen kommen sehen.

Von der Schwiegermutter bin ganz lieb gestreichelt worden, fast so wie mit Stefan. Die mag mich. Hat mir Fleischklösschen gegeben. Nur den Chilli darin hab ich nicht so verkraftet. Mußte aber nur eine Mahlzeit ausfallen lassen. Ist wieder alles in Ordnung.

So ist das, die Menschen haben ihn nicht geschmeckt, ich habe ihn wasserfallartig durch den Auspuff gespuckt.

Nun ist wieder alles beim alten. Schlafplatz ist wieder am richtigen Ort. Ruhe und Beule ist da alles OK.

Euer Roki