Vielen, vielen Dank

…sagen Roki und seine Leinenhalter. Wie Ihr unschwer an der „langen Leitung“ erkennen könnt, ist dem sonst um kein Wort verlegenen BlauBaer nicht die richtige Formulierung zugeflogen, zumal wir nur mal das aufgeschrieben haben, was wir miteinander fast täglich austauschen – aber nie aufschreiben.

Da war er nun der Burzeltag, meine Leinenhalter haben in Erinnerungen geschwelgt, naja wie das eben so ist, wenn der Klapperstorch was bringt und niemand weiß wie’s großgezogen wird. Aber sie hatten ja viel Hilfe.

Seit es meinen Blog gibt, nehmen viele Menschen Anteil an meinen verwegenen Abenteuern und meinen Menschen tut es gut. Der Zuspruch, der Widerspruch, der Witz, die Freude, das Nachdenken, die Anteilnahme, die Mühe, der Spass, die Gedanken…

 Eben alles was so Menschen schreiben, die einfach mit „dabei“ sind. Man fühlt sich einfach gut.

Genauso gerne gehen wir aber auch mal anderswo stöbern. Mal müssen wir herzlich lachen und manchmal, kullert auch was aus dem Auge raus, oder wir sind nachdenklich.

Ihr seid fast alle fremd und doch so vertraut.

Wir haben manche Menschen nie gesehen und doch freuen wir uns, wenn in wir in Fotos, in der Art des Schreibens, der Kommunikation und des Wortwitzes ein bisschen staunen, wie bunt die Welt ist.

Der Alltag  lässt das nicht immer zu.

Habt alle rechtherzlichen Dank für die Glückwünsche und all das Schöne im vergangenen Jahr !

Blaubär sagte: Wenn wir Hundebegegnungen genauso selbstverständlich händeln, wie das Schalten beim Auto fahren, dann hat Stefan alles erreicht. Einige Dinge machen wir nach wie vor „planmäßig“ falsch, weil wir es nicht besser können.

Tja, trotzdem nocheinmal an alle unsere Wegbegleiter: Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung, Euren Beistand, Euren Beifall, Euer Vertrauen, ….

Roki, Beule und die Zweibeiner