1. Hundeschule bei Lani 2

Etwas habe ich ja noch nicht mittgeteilt. Frauchen hat an diesem Tag einen Hund kennengelernt, dessen Namen sie noch nie gehört hat.

Tibetanischer Do Khyi.

Ein Gigant unter den Hunden, eine Seele vom Gemüt. In der Beschreibung seiner Rasse steht, er schreckt vorm Wolf nicht zurück.

Hier läuft er neben dem Labrador Battler.

Bob & Battler

Mich konnte er gut leiden. Diese große Nase von Bob!

img_06021

Huch, komm blos nicht zu nah…

Roki, kleiner Angsthase

 

Jetzt will er auch noch spielen…

Spielaufforderung

 

Frauchen findet es Klasse das ich mal nicht das große Maul habe. Hallo Frauchen …Bob sein’s ist viel größer… siehst du’s nicht ? :roll:

Bah, ich bin schon viiieeel lieber als vor einem Jahr, vergiß das nicht!

Roki, Frauchens verlangen immer viel mehr,  nicht blos mehr, können nie zufrieden sein.

4 Gedanken zu „1. Hundeschule bei Lani 2“

  1. wie schön, endlich mal Fotos, die in etwa die Welt zeigen, wie sie die Hund sehen, mit einer rot-grün-Blindheit. Ich weiß schon, lieber Uwe, warum Du immer fotografieren willst. Wahrscheinlich hast Du die seltsame Gabe Deiner Fotografiermaschine zu vermitteln, auf Hundefarbenwelt umzuschalten, obwohl so etwas technisch nicht vorgesehen ist.

  2. pffff… ich bin auch nicht immer zufrieden mit Frauchen. Pffff….
    Das muss man nich so eng sehen. Sie können sich schließlich auch manchmal ein bisschen Mühe geben, oder? Pffff….

    Irgendwie erinnert mich das an meine Begegnung mit Chester…

    SchnuffWuff
    BamBam

  3. Hi Roki,
    der scheint ja ein ganz Lieber zu sein. 😛
    Sie können nie zufrieden sein, da geb ich Dir recht.
    Aber mal ehrlich, es macht uns doch einen riesen Spaß wenn sie glücklich sind. Vor allem Dingen gibt es dann viele, ganz viele Leckerlies.

    Liebes WUUUH
    Sally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere