Trauriger Anblick

Frauchen UND Herrchen haben sich ja gestern einen Spass ohne mich gemacht. UNVERSCHÄMTHEIT! Sie waren beim Dixiland. Dort hat Frauchen etwas sehr trauriges gesehen und nun fragt sie sich, ob sie hätte etwas tun können.

Da saß eine junge Frau mit Bettelbecher davor und spielte Akkordeon. Dabei lagen zwei kleine Welpen und schliefen in der Sonne OHNE Wasser. Frauchens Mund wurde gleich trocken. Wenn sie genau gewußte hätte, dass Betteln mit Tieren verboten ist, hätte sie die Polizei gerufen.

Das muß sie jetzt mal nachlesen und herausbekommen.

der Roki

3 Gedanken zu „Trauriger Anblick“

  1. Hi Roki,
    das sieht man hier bei uns an allen Ecken und Enden. Und bei uns ist noch um einiges heißer als bei Euch. Leider kann man hier nichts machen. Man kann nur traurig zuschauen.

    Liebes WUUUH
    Sally

  2. Es ist in Dresden definitiv verboten, mit Hunden zu betteln!
    Siehe Dresdner Amtsblatt von 11/04, Polizeiverordnung:
    http://www.dresdner-amtsblatt.de/files/issue1100855003/DA47kw2.pdf
    Seite 11, §7:
    (3) Im öffentlichen Bereich im Sinne des
    § 2 Abs. 3 ist es untersagt, Tiere zum
    Zwecke des Erbettelns oder Sammelns
    von Geld oder Sachleistungen zur
    Schau zu stellen.

    Im Zweifelsfall ist es ohne Wasser immer ein Verstoss gegen das Tierschutzgesetz, also immer die Polizei benachrichtigen!

    Fürs nächste Mal seid ihr gewappnet 🙂

    Wüffchen
    Hoshi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere