Auf der Suche nach dem Reh II

Und täglich grüßt das Murmeltier… Es ist wunderbar warm, die Mücken wollen uns im ganzen runterschlucken und unsere Blicke versuchen „Das Reh“ zu erhaschen… Aber nichts in Sicht, kein knacken im Unterholz – wir gehen und gehen und treffen die hier:

 

Das ist 'ne Raupe - kein Reh

 

Die Raupe sah lustig aus und dann trafen wir die hier:

 Ein Frosch, aber kein Reh

 

Frauchen, den kannste knutschen bis Dir schwindlig ist, das bleibt ein Frosch – kein Reh. Kurz darauf, an einer Weggabelung, da stand plötzlich diese aufgehübschte Säule:   

 

Die alte Säule ganz neu - mitten im Wald

 

 Und dieser freche Marder wollte nicht auf mich warten, dabei riecht der bestimmt ganz doll und an mir hätte ich ihn auch schnuppern lassen….:twisted:

 

Ein Marder - wieder kein Reh

 

Und endlich am Kapellenteich angekommen, haben wir diese „häßlichen Entlein“ getroffen.

 

Die häßlichen Entlein - keine Rehe, aber soo hübsch

 

Aber das Familienoberhaupt wollte mich nicht als 3. Kind adoptieren… obwohl ich ein viel größeres Mundwerk habe, mein Weiß ein viel schöneres Champagner ist, ich auch unerschrocken ins Wasser springe und schwimmen kann, meine Famielie auch bis auf’s Messer verteidige… Aber ein „Federkleid“ trage ich selbstverständlich nicht – ich bin doch ein Rüde ! C’est la vie.

 

Papa Schwan passt genau auf - "Weg hier !!"

 

Naja, aber ich bin ja nicht nachtragend und so gab’s das erfrischende Trinkwasser aus Frauchens Flasche und fuhr „Reh-los“ nach Hause.

 

Bis bald, Euer Förschter Roki