Archiv der Kategorie: Krankheit

Immer wieder Sonntag’s

…kommen die Strippenzieher in Versuchung die Sonntags- Tierarztkosten in Anspruch zu nehmen.

Grund: Ich bin leidend!

Seit Freitag abend habe ich Flitzekacke, das hat sich wacker trotz Diät gehalten. Mehrfach kommt ein Wasserstrahl aus mir raus und meine Leinenhalter meinen ich stinke fürchterlich. Frauchen muß mir sogar den Pops waschen! Das gab es noch nie!

Da  die Berufler erst am Montag nachmittag den Tierarzt aufsuchen können, haben sie beschlossen doch lieber Sonntags die Praxis von innen zu bestaunen.

Ich hab mich natürlich benommen wie ein Affe und versucht die Spritze aus der Hand der Frau Dr. zu zerren. Keine Chance. Sie sagt noch Schätzchen zu mir! Mein Frauchen hat mich allein erfolgreich gehändelt und Herrchen war fasziniert wie recht das Hoshifrauchen hat.

Lang ist es her…er hat es sich gemerkt. Immer schön von der Seite agieren.

Nun haben meine Leute ein schlechtes Gewissen. Trauen sich selbst nix zu futtern… jaaaa ich habe Hunger, seit Freitag abend nix  gefuttert! Soll doch wirklich noch bis Montag nachmittag warten. Dabei bleibt seit den beiden Spritzen und der komischen Paste alles in mir drin.

Seht ihr! Ich bin leidend. Mag sogar zugedeckt liegen….

Frauchen hat in der zwischzeit den Keimen den Garaus gemacht, alles gewaschen und abgekocht und weggewischt und desinfiziert!

Frauchen wenn Du zum Essen rufen solltest… ich bin da!

Hach falscher Alarm…gibt nüscht zu schnabbulieren. Igitt, der Nachbars Hund kaut ein Schweinsohr. Ich bin brav.

Euer jetzt schnell wieder gesund werdender

Roki

 

Hör mal zu Roki

Wir müssen mal etwas bereden: Du hast doch mit Deiner feinen Nase schon viel eher gemerkt, dass Beule ein Problem hat. Er riecht neuerdings anders. Wir fanden das ganz putzig, dass Du ihn so genau untersucht hast. Aber wir wussten im Gegensatz zu Dir nicht, dass Du schon eher etwas ahntest.

Du bist aufgeregt rumgesprungen, wenn Beule in die Transportbox musste und mit uns verschwand. Und Du warst froh, als er wieder da war. Und Du hast Deinen großen Kopf auf unseren Schoß gelegt und uns mit Deinen dunklen, großen Augen angeschaut.

Die Nachrichten sind nicht besser geworden, auch wenn noch Biopsie-Ergebnisse ausstehen. Aber es ist schon klar wohin diese Fahrt geht. Jetzt musst Du vorsichtig um Beule herumhoppsen und schön auf ihn aufpassen. Im ganzen Haus stehen nun Trinknäpfe und Pippi-Stationen, Beule darf alles, nur nicht mehr rausgehen.

Vordergründig ist nun das Nierenproblem, das erst nicht so groß erschien… plötzlich Blut im Urin. Nach zweimal Antibiose ist eine Entzündung eher unwahrscheinlich.

Und jetzt kuscheln wir zu viert.

 

Die Beule-Gang

Beule

Es ist uns egal was du für Schweinerein in deinem Kopf hast.

Bitte werd wieder gesund!

Seid heute morgen 4.30 Uhr bis 6.30 Uhr Erbrechen im viertelstunden Takt. Appetit ist da, es kommt nur alles wieder. Tierarzt hat  gemeint, er soll sich was anderes aussuchen, das hatten  wir schon. Spritze zur Entkrampfung und Antibiose. Dienstag Blutabnahme.

die Roki’s

Frauuuuuchen!

Auf dem Heimweg telefoniert Frauchen immer mit Herrchen und hat ’ne Warnung mit auf den Heimweg bekommen.

Tür auf,oh ja….. Hund raus in den Garten und Frauchen bewaffnet mit Küchenrolle, Fit, Wasser  & Schwamm. Drei große Kuhfladen lagen im Schlafzimmer auf dem Fußboden.

Leicht grünliche Farbe… also doch! Die versehentlich umgefallene Knabbertüte von Frauchen mit Kürbiskernen hatten offensichtlich doch reichlich den Weg in Roki’s Bauch gefunden. Obwohl Frauchen schnell eingesammelt hat war Roki schneller. Tja mein Freund, nun mußte mindestens einen Tag fasten.

 

Ob heute die Schlafstube benutzbar ist….. mal sehen!

Euer Roki

 

Nachtrag um 17.40 Uhr:

Gerade habe ich den Teppichboden ausschamponiert. Den Gestank hält man sonst nicht aus. Ein kleiner Herbstputz sozuagen. das Frauchen